Krafttier Luchs

Indianischer Tiergeist 

Krafttier Luchs

Das Krafttier Luchs bringt Dir Hellsichtigkeit. Er hilft Dir, die Geheimnisse zu ergründen, die er in sich birgt und Licht ins Dunkel zu bringen.

Übersicht zu allen Krafttieren

Bedeutung des Luchs als Krafttier

Ruhig und beobachtend sitzt der Luchs zuweilen da. Kaum eine Regung ist zu bemerken. Die geschmeidige Raubkatze wirkt wie versteinert – gleich einer Sphinx voll Geheimnis und zugleich mit der Macht des Wissens gewappnet.

Der Tiergeist Luchs

Des Luchs einigen Menschen wechselt dieses Totem oder es kommen gar weitere hinzu. Ein Krafttier kann Dich aber auch bei einer bestimmten Frage oder einem bestimmten Lebensabschnitt als Helfertier begleiten. Kommt der Luchs als Helfertier zu Dir, geht es um Geheimnis und Magie.

Kraft des Luchs

Die Kraft des Luchs kann Dir besonders helfen, wenn Du

  • Dir Unerklärliches verstehen und ergründen möchtest.
  • Dich mit Reden zurückhalten musst und zuhören gefragt ist.
  • Ein Geheimnis bewahren musst.

Krafttierorakel Luchs-Karte richtig herum gezogen

„Geheimnis, Hellsichtigkeit, Scharfsicht“

Dem Luchs wird eine schier übernatürliche Sehkraft zugeschrieben. Kommt der Luchs als Krafttier zu Dir, geht es um Geheimnisse. Dies können Geheimnisse bei anderen sein, aber auch Dinge, bei denen Du Dir selbst etwas vormachst. Der Luchs ist nicht der Hüter, sondern der Kenner von Geheimnissen, dennoch kann es schwer sein, sie aus ihm herauszulocken, denn der Luchs ist ein Einzelgänger und weiß, wie dumm es ist, zu schnell alles mitzuteilen. Verfügst Du aber über eine gewisse Gabe zur Hellsichtigkeit, so ist diese der Schlüssel. Dann wird Dir die Kraft des Luchs helfen, Geheimnisse aufzuklären. Achte auf die Signale in Deiner Umgebung, beobachte und höre genau zu. Darüber hinaus kann Dir der Luchs helfen, verlorene Werte und Traditionen zurückzuholen und zu achten.

Krafttierorakel Luchs-Karte auf dem Kopf gezogen

Der Schatten des Krafttiers Luchs: „Geschwätz, Unbesonnenheit“

Erscheint Dir der Luchs auf dem Kopf stehend, ist es an der Zeit, einfach einmal den Mund zu halten. Vielleicht hast Du in letzter Zeit ein Versprechen gebrochen, ein Geheimnis ausgeplaudert, oder Dich selbst  durch zu viel unüberlegtes Geschwätz ins Abseits befördert. Wer zu viel redet, neigt dazu, sich selbst etwas vorzumachen, anderen etwas so lange zu erzählen, bis er es selber glaubt. Zudem können Dinge, die Du unbesonnen jedem weitererzählst, ungewollt veröffentlicht oder verzerrt werden. Tappe nicht in diese Falle. Schweigen ist Gold heißt es nun. Lerne zuzuhören. Beobachte und lausche, nicht nur auf andere, horche auch in Dich hinein. Nur so nimmst Du wirklich teil. Erst denken, dann reden. Nimm Dir das feine Gehör des Luchs zum Vorbild.




Schreib einen Kommentar