Krafttier Lachs

Indianischer Tiergeist 

Krafttier Lachs

Sternzeichen (indianisches Totem) Lachs (Stör): 23. Juli. bis zum 22. August. Mit dem Lachs als Krafttier kann man ruhig auch mal gegen den Strom schwimmen.

Übersicht zu allen Krafttieren
Indianisches Horoskop Lachs

Bedeutung des Lachses als Krafttier

Der Lachs strahlt viel Lebendigkeit aus und lässt Dich gerne an seiner Lebensfreude teilhaben. Nimm Dir ein Beispiel an seinem Selbstbewusstsein, lasse seine Energie auf Dich abfärben und überwinde mit dem Lachs alle Hindernisse, die Dir im Weg stehen.

Wer im Zeichen des Lachs geboren wurde, mag es meist gar nicht, wenn man ihn übersieht. Einige schillernde Persönlichkeiten gehören diesem Tierkreiszeichen an. Gerne setzt sich der Lachs in Szene. So läuft er Gefahr, rasch egoistisch oder arrogant zu wirken, doch meist gewinnt er dennoch schnell Menschen für sich oder seine Anliegen, denn der Lachs ist großzügig und das nicht nur in materieller Hinsicht.

Der Tiergeist Lachs

Dein Krafttier ist ein Tiergeist, der Dir dabei helfen kann, Deine Stärken und Schwächen zu finden. Dein Krafttier unterstützt Dich bei Deiner spirituellen Entwicklung, sei es als lebenslängliches Krafttier oder als Helfertier bei bestimmten Fragen, wie in unserem Krafttierorakel zu finden. Der Lachs als Krafttier hilft Dir, Widerstände und Hindernisse zu überwinden. Er zeigt Dir den Weg zum Quell des Lebens.

Kraft des Lachses

Der Lachs als Krafttier hilft Dir besonders, wenn Du

  • eine Aufgabe vor Dir hast, die Du nur langfristig lösen kannst und für deren Lösung Du einige Hürden meistern musst.
  • Menschen unterstützen möchtest, sei es materiell oder emotional. Das großzügige Wesen des Lachs weist Dir hierbei den Weg.
  • andere Menschen von einem Vorhaben überzeugen willst.

Krafttierorakel Lachs-Karte richtig herum gezogen

„Neuerung, Selbstbewusstsein, Ursprung“

Der Lachs führt Dich auf neue Wege. Ausgesprochen wendig schwimmt der große Fisch durch seinen Fluss. Dieser bedeutet alles für ihn, Leben und Tod, Ursprung und Ende. Lerne vom Lachs, wie man sich durch sein Leben treiben lässt, ohne anzuecken. Nutze hierfür Deine Erfahrungen. Gibst Du Dich dem Fluss des Lebens hin, so wirst Du stetig Deinen Horizont erweitern. Tun sich Probleme auf Deinem Weg auf, dann dreh Dich nicht um und gehe den Weg zurück, sondern versuche, die Hindernisse zu überwinden. Der Lachs schwimmt gegen den Strom, um an den Ort seiner Geburt zurück zu gelangen. Vielleicht ist für Dich eine Zeit gekommen, in der auch Du Dir Deine Ursprünge bewusst machen musst, um mehr Erfahrung oder Inspiration zu erlangen. Oder Du solltest Dich auch einmal gegen den Strom richten, um Dich von starren Denkmustern zu befreien und neue Antworten auf Deine Fragen zu finden.

Krafttierorakel Lachs-Karte auf dem Kopf gezogen

Der Schatten des Krafttiers Lachs: „Sturheit, Arroganz, Orientierungslosigkeit“

Zeigt sich Dir der Lachs auf dem Kopf stehend, solltest Du daran denken, dass der Lachs nicht gegen den Strom schwimmt, indem er gegen ihn ankämpft. Der Fisch weiß intuitiv, dass unter der Strömung der Oberfläche eine dieser entgegengesetzte Strömung fließt. Diese nutzt der Fisch, um den angestrebten Ort zu erreichen. Wenn Du mit Sturheit eine Sache erreichen willst – mit dem Kopf durch die Wand – wirst Du Hindernisse nicht überwinden können. Lerne, Dich treiben zu lassen und wisse, dass Du die Dinge nicht erzwingen kannst. Lerne auch die Einsichten anderer zu akzeptieren und nimm fremden Rat freudig an, um Deine Orientierung wieder zu erlangen. Doch erwarte nicht, dass andere Deine Weisheit für Dich finden.




One Response to “Krafttier Lachs”

  1. Ich finde es echt amüsant, wie sehr ich mich mit diesem Totemtier identifizieren kann. Es beschreibt sehr gut meinen Lebensweg. Zuerst schwamm ich gegen dem Strom, mit dem Kopf durch die Wand. Meine Arroganz ließ mich viele Male in den Staub fallen, meine Sturheit und Verbissenheit brachte mich stets wieder auf die Beine, um dasselbe nochmal zu versuchen, in der Hoffnung auf ein anderes Ergebnis. So lebte ich noch vor 7 Jahren. Dann kam ein tiefer Sturz und damit die Wendung. Das Umfeld zog sich zurück und da überfiel mich diese Orientierungslosigkeit und zum allerersten Mal fühlte ich mich schwach und ohne Halt. Daraufhin begann ich mich auf der Suche nach mir selbst zu begeben und mich wiederzufinden. Dann erkannte ich, was ich ändern musste und begann alte Verhaltens- und Denkmuster zu erkennen und durch bessere und angemessenere zu ersetzen. Somit erneuere ich mich jeden Tag selbst. Und erst zum Schluß beginne ich zu entdecken, woher alles seinen Ursprung hat und seinen Anfang genommen hat. Und kehre nun zu meinen Wurzeln zurück, um meine Lehren mitzubringen und meiner Ursprungsfamilie zu ermutigen, einen besseren, ausgeglicheneren Lebensstil zu entwickeln.

Schreib einen Kommentar