Baumorakel Birke

 

Baumorakel Birke

Wem die Birke erscheint, der sollte sich auf Veränderungen einstellen. Doch keine Sorge, die Birke bringt Anpassungsfähigkeit und Freude mit.

Steckbrief Birke

Familie: Betulaceae

Gattung: Betula

Das Wort ‚Birke‘ stammt aus dem Indogermanischen und bedeutet glänzend, schimmernd

Tradition der Birke

Die Birke wirkt zart und geschmeidig, mit ihrem gerade gewachsenem, schlanken Stamm und den dünnen Ästen bewegt sie sich beim geringsten Wind als würde sie tanzen. Die Birke steht für Weiblichkeit, für Jugendlichkeit und Tugendhaftigkeit, für Freude und Leichtigkeit. Doch trotz ihrer Zartheit, ist die Birke ein ausgesprochen robuster und anpassungsfähiger Baum, wodurch sie auch für praktischen Verstand, Flexibilität und Lebenserfahrung steht.

Die Birke ist auch ein Symbol des Frühlings und der Fruchtbarkeit. Sie steht für aufkeimende Hoffnung, romantische Sehnsüchte und soll Glück verheißen.

Eine weitere starke Bedeutung hat die Birke seit dem Mittelalter als Schutzbaum. Sie sollte die Menschen vor Hexen und bösen Geistern behüten und so schmückte man Häuser mit Birkengrün um alles Schlechte draußen zu halten.

Aus der Rinde der Birke wurden früher Schriftrollen gefertigt und so wurde die Birke auch zum Symbol für die Macht der Kommunikation. Sie

Birkensträucher stehen für widersprüchliche Personen, vor denen man sich hüten sollte,

Traumdeutung Birke                                            

In der Traumdeutung gilt die Birke weitestgehend als positives Symbol. Erscheint sie frisch und grün, so ist der Träumende voll neuer Hoffnungen oder erwartet ein unverhofftes Vergnügen, Glück oder ein freudiges Ereignis. Erscheint sie verwelkt, steht sie für fremde Hilfe. Wer im Traum eine Birke erklettert, ist auch im Leben dabei höher zu steigen. Nur gefällt oder gebrochen steht die Birke in der Traumdeutung für Kummer und Leid.

Die Birke als Baum der Götter

Namensgeberin der Birke ist die altirische Göttin Brigid. Sie galt als heilsbringende Göttin, Muse der Dichter und Schutzpatronin des Handwerks. Die Germanen weihten die Birke der Göttin Freya, der Göttin der Wälder, der Liebe und Ehe. Aus dieser Zeit stammt der Brauch des Maibaums. Man holte eine Birke ins Dorf und stellte sie dort auf, um damit den Frühling in den Ort zu bringen und zu begrüßen.

Die Birke als Heilpflanze

Die Birke ist auch eine beliebte Heilpflanze, deren Saft oder Extrakte besonders gerne zu Fastenkuren eingesetzt werden. Der Birke wohnen verschiedene Heilkräfte inne, sie unterstützt insbesondere das Verdauungssystem. Salizylsäure, ein Vorläufer des Aspirins, kann aus den tieferliegenden Rindenschichten gewonnen werden. Saft und Blätter sind Bestandteil bei Fastenkuren zur inneren Reinigung. Der Tee aus frischen Birkenblättern wirkt entwässernd, kann jedoch auch schnell bitter schmecken.

Getrocknete Birkenrinde ist als Badezusatz gegen chronische Hautkrankheiten beliebt, Birkensaft und Extrakte werden auch in der Kosmetik verwendet, zum Beispiel in der Haarpflege.

Die Native Americans nutzten Birkengerten um die Haut zu beleben. Dies tun ihnen heute noch Saunagänger gerne einmal gleich, um die Durchblutung anzuregen.

Baumorakel Birkenkarte richtig herum gezogen

Erneuerung, Leichtigkeit, Fruchtbarkeit

Die Birke ist mit rund 50 Arten auf der Nordhalbkugel vertreten. Sie bevorzugt gemäßigte bis kühle Regionen und kommt durch ihre Anpassungsfähigkeit mit den meisten Böden, vor allem auch mit feuchten Standorten zurecht.

Die schmale, schlanke Birke bewegt sich anmutig im Wind. Kommt sie als Kraftbaum zu Dir, so bringt sie Dir diese Anmut, ihre Flexibilität und Anpassungsfähigkeit mit. Vielleicht hast Du derzeit das Gefühl, allgemein oder in einer bestimmten Sache nicht gut genug zu sein. So wie sie den unter ihr heranwachsenden Büschen und Bäumen Schutz bietet, so bietet die Birke auch Dir ihren Schutz an und zeigt Dir Deine verborgenen Fähigkeiten und Deine innere Schönheit. Sie bringt Dir Reinheit und Klarheit. Die Birke zeigt Dir, dass Du keine Angst vor anspruchsvollen Herausforderungen oder vor Veränderungen haben musst. Begehe alles Neue mit Freude an der Sache und umso schneller kannst Du mit den Veränderungen umgehen und die nötigen neuen Fähigkeiten entwickeln.

Die Birke bringt nicht nur das Thema Neuanfang, sondern auch Liebe und Fruchtbarkeit in Dein Leben, wobei alles miteinander in Verbindung stehen kann und Liebe und Fruchtbarkeit nicht unbedingt auf Körperlichkeit reduziert sind. Neuanfänge können auch geistig fruchtbar sein und die Birke steht für Liebe, Mitgefühl und Verständnis gegenüber Deinen Mitmenschen und damit für eine Weltoffenheit, die Dir viel Freude und viel Neues bringen kann. Finde mit der Birke Deinen inneren Frieden, Deine innere Reinheit und Unbeschwertheit.

Die Birke ist außerdem der Baum der Jugend. Sie hilft Dir Jugendlichkeit zu leben und auszudrücken. Damit ist nicht gemeint, dass Du ab sofort alle Fältchen wegschminken sollst. Die Jugendlichkeit der Birke besteht im Austausch mit der Umwelt und dem Akzeptieren von und sich Einstellen auf Veränderungen. Die Birke fordert Dich auf, auch die leichten Seiten des Lebens zu genießen. Geh einfach einmal wieder tanzen, stelle die Verbindung mit Deinem inneren Licht her und lasse auch Deine Mitmenschen an diesem Strahlen teilhaben.

Baumorakel Birken-Karte auf dem Kopf gezogen

Im Schatten der Birke: Selbstaufgabe, Oberflächlichkeit

Erscheint Dir die Birke auf dem Kopf, so ist ihre Medizin in Deinem Leben wohl ein wenig überdosiert. Aus Liebe und Mitgefühl ist bei Dir vielleicht Selbstaufgabe geworden und Du verlierst Dich in den Problemen der anderen. Bedenke, dass niemandem helfen kannst, wenn Du Dich selbst zu betroffen zeigst. Die Liebe der Birke geht mit einer gewissen inneren Ruhe einher und kann nur so anderen und auch Dir selbst helfen.

Die Birke auf dem Kopf kann auch bedeuten, dass Du es zurzeit mit der Leichtigkeit übertreibst. Die Birke lehrt zwar, auch schmerzliche Dinge als Teil des Lebens zu akzeptieren, doch das heißt nicht, dass man diese Dinge ausblenden soll, indem man sich nur noch oberflächlichen Vergnügungen widmet. Die Birke lehrt uns die Macht der Kommunikation. Rede über das, was Dich in Deinem inneren bewegt, dies ist ein wichtiger Prozess für Verarbeitung und Akzeptanz. Und nach guten Gesprächen stellt sich schnell eine tiefere Form der Unbeschwertheit ein, eine die man tatsächlich genießen kann. Vielleicht übertreibst Du es auch gerade nicht mit der Leichtigkeit des Seins, sondern mit Deiner Anpassungsfähigkeit? Sich biegsam wie die Birke zu zeigen und sich auf neue Umstände einlassen, bedeutet nicht, sich in Opportunismus zu üben und die eigene Meinung aufzugeben oder zu ändern wie ein Fähnchen im Wind. Lass Dir von der Birke zeigen, wie Du Dich und Deine Persönlichkeit auch bei Veränderungen einbringst.

Vielleicht geht Deine Oberflächlichkeit auch in Richtung jung sein um jeden Preis. Die Birke steht zwar für Jugendlichkeit, doch das bedeutet nicht, dass alles alte als schlecht bezeichnen und verbergen oder gar „heilen“ muss. Auch das Alter hat sein Gutes. In früheren Zeiten war es eine große Ehre alt zu sein. Alter wurde mit Weisheit gleichgesetzt und zudem war ein hohes Alter noch etwas Besonderes. Heute, wo unsere westliche Gesellschaft immer älter wird, streben viele übertrieben nach Jugendlichkeit. Doch die Birke will uns lehren, das Beste aus allen Lebensphasen zu vereinen. Ebenso wenig wie Alter mit Starrsinn gleichgesetzt werden muss, bedeutet Jugendlichkeit hier Oberflächlichkeit. Wer auch im Alter flexibel bleibt und sich gerne auf Neues einlässt, der bewahrt sich einen jungen Geist.

Leben tanzen, Freude, Leichtigkeit, innere Schönheit, Anmut, Schönheit annehmen und offenbaren, ständige Erneuerung, altes sterben lassen, sich der Welt öffnen, arglosen Vergnügungen des Lebens, jugendlichkeit aufrecht erhalten, frucht, schmerzhafte Aspekte des lebens leichter nehmen, Tanzen gehen, verbindung mit innerem Licht, in materielle welt ausstraheln, ausgewogenes Verhältnis zwichen Erlebtem und Umwelt, alles alte gilt als schlecht, muss verborgen, ignoriert werden, heilen, jedes alter hat seine schönheit, alt sein war früher größte ehre, wahre jugendlichkeit besteht darin, zur erneuerung bereit zu sein,  änderungen aktzeptieren und damit umgehen, anpassen mit freude und leichtigkeit,

Sich nicht in Problemen anderer verlieren, emotional empfindlich, geringere Dosis

Zitat zur Birke

„Daher kommt es denn auch, daß man der Pflanzenwelt eines Landes einen Einfluß auf die Gemütsart seiner Bewohner zugestanden hat. Und gewiß, wer sein Lebenlang von hohen ernsten Eichen umgeben wäre, müßte ein anderer Mensch werden, als wer täglich unter luftigen Birken sich erginge.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)




Schreib einen Kommentar